4. Blau ist nicht gleich blau – ein Farbbeispiel

As fine art. Blau ist die Farbe des Himmels, der Weite, der Unendlichkeit.

Blau – Die Farbe des Himmels?

Um die wirkliche Stimmung oder Jahreszeit auf einem Bild einzufangen, ist es wichtig, das richtige BLAU zu finden. An einem warmen Sommertag ist das BLAU des Himmels weißlich gleißend hell. Ein eiskalter Wintertag zeigt sich mit einem violett-blauen Himmel. Sonnenaufgang und Sonnenuntergang zeichnen den Himmel neben blau auch violett, rosa, orange und viele Farben mehr. So ist es wichtig, sich das Referenzfoto genau anzusehen.  Das perfekte Blau unterstreicht und prägt den Ausdruck des Gemäldes .

Warum blau und Blautöne mischen?

Blau zählt zu den KALTEN Farben. Ob du ein etwas zarteres Blau für den Hintergrund brauchst oder ein kräftiges für den Vordergrund (beispielsweise für Wasser). Es ist wichtig zu wissen, wie man Farben mischt. Mit der Farbe Blau, verbinden wir Menschen die Weite des strahlenden Sommerhimmels, die unergründbaren Tiefe des Meeres, von Seen, Flüssen und Bächen. Als Farbe des Himmels, drückt das Blau also Ferne, Weite und Unendlichkeit aus. Die richtige Mischung ist für den Gesamteindruck und die Stimmung des fertigen Bildes entscheidend.

Die Stimmung eines Bildes

Je nach Intensität der Farben, wird der Ausdruck eines Gemäldes beeinflusst. Fröhlich bunt, leuchtende Farben und klare Formen sprechen für die Klarheit der Jahreszeiten Sommer und sonnige Herbstbilder. Eher pastellfarben gehaltene Farben geben dem Gemälde den Eindruck von Zartheit, Kühle, Entfernung oder Undurchsichtigkeit. Hier lernst du das Mischen der Farben.

Entfernung darstellen durch blau und grau

Entfernung lässt sich durch bläulich erscheinende Farben wirksam darstellen. Verblassendes Grün und Grautöne eignen sich ebenso. Entfernte Berge, Entfernte Hügel kann man mit blau-grauer Farbe malen. Je deutlicher das Blau, desto klarer wirkt die Stimmung des Gemäldes. Die perfekte Tiefe des Bildes entsteht. Nähe und Entfernung sind deshalb sehr wichtige Faktoren. Im Bild dargestellte Berge im Hintergrund haben bläulichen Farbton, um die Ferne darzustellen.   Nächste Woche werde ich das Thema: Licht und Schatten – von der Tiefe eines Bildes beschreiben. Bis dahin gibt es Hier einen kleinen Ölmalkurs inclusive Farbenlehre          

Leave a Reply