2. Aller Anfang ist schwer – Ölbild nach Foto malen

as-fine-art-pinselset

Ihr wollt ein Ölbild nach einem Foto malen?

Nach Foto malen ist nicht einfach. Zuerst sollte man sich der fertigen Größe des zukünftigen Gemäldes sicher sein. Dann das passende Foto finden, ob in den eigenen Urlaubsfotos oder Naturaufnahmen. Oder frei  herunterladbare Bilder im Internet. Hierbei sollte IMMER auf das URHEBERRECHT geachtet werden.  Die Rechte am Foto MÜSSEN strikt beachtet werden.

Was Ihr braucht:

  • Foto, Malvorlage, Poster, Buchseite, Prospektseite
  • Leinwand, Leinwandplatte, MDF-Platte in der gewünschten Größe
  • Bleistift (weichzeichnend) und Radiergummi
  • verschieden starke Pinsel
  • Malpalette, Palettenblock, Glasplatte, Acrylglasplatte zum Mischen von Farben
  • Acrylfarben (Grundfarben)
  • Wasserbehälter, Wasserglas für Acrylfarben
  • Ölfarben (Grundfarben), wenn möglich schnelltrocknende AlkydÖlfarben
  • Lösungsmittel, Pinselreiniger (eventuell geruchlos)
  • Firnis zum Schutz des fertigen Bildes
  • Küchenrolle, Lappen, alte Stoffreste
  • ordentliches, ausreichend helles Licht
  • Staffelei, Tischerhöhung, Bücherständer, Tischstaffelei oder ähnliches
  • Zeit und Ruhe (mit einem Augenzwinkern)
.  
Pinselset individuell
.

Jetzt geht´s los….

  1. Der Malgrund kann eine Leinwand, eine Leinwandplatte oder auch eine MDF-Platte aus dem Baumarkt sein (alte Schrank-Rückwände auf Maß gesägt und mit  Acryl-GESSO-WEISS grundiert, leisten prima Dienste und sind preiswert. Bitte NIE DAS GRUNDIEREN vergessen!
  2. Zuerst wird der Umriss des zukünftigen Bildes auf den Malgrund mit leichten Bleistiftstrichen gezeichnet. Die Größenverhältnisse und Perspektive müssen beachtet werden.
  3. Dann sieht man sich das Foto mit all seinen  Farben genau an und mischt mit Acryl-Farben möglichst GENAU den Farbton, den man SIEHT. (Es wird gemalt, was man SIEHT) und füllt die  ganze weiß grundierte Fläche mit den Farben, die dem Foto nach gebraucht werden. Hierbei sollte man richtig gewissenhaft arbeiten und genau sein. Desto besser wird das Resultat.
  4. Alles sehr gut trocknen lassen, denn Ölfarbe auf nassem Untergrund hält nicht!
  5. Nun geht es an die Ölfarben. Zuerst wird der Hintergrund gemalt. Wiederum mischt man die Farben GENAU nach FOTO auf der Palette an und verarbeitet diese fein säuberlich auf dem Bild. Je genauer die Farben gemischt werden, desto besser wird das Resultat
  6. Lasst Euch viel Zeit mit dem Malen! Die Mühe lohnt sich!
  7. Nach ein oder zwei Tagen Trockenzeit bei  Alkyd-Ölfarben und auch länger, je nach verwendeten Ölfarben, kann das Bild mit einer Abschluss-Firnis behandelt werden, sodass es gerahmt und aufgehängt werden kann.
  8. Das Aussuchen des richtigen RAHMENS ist eine Passion für sich. Man möchte ja, dass das Gemälde richtig zur Geltung kommt. Das behandeln wir in einem der nächsten Blogs.
  9. Lust auf  11 Teile einer Malanleitung? HIER auf auf INSTAGRAM oder FACEBOOK
 

Comments

  1. Iris Bambach

    In Pastell ist das genau so schwer…….irgendwann habe ich mal irgendwo gelesen: malen, zeichen nach Foto wäre wie malen nach Zahlen……Der, oder diejenige die diesen Stz geschrieben hat, hat es selbst nie versucht. Denn die Farben die man dafür braucht, die kann man nicht kaufen, mischen, und zwar selbst, muss man sie…….Das ist viel schwieriger als viele denken! Sie sollten es einfach mal selbst ausprobieren, dann erkennen sie wie schwer es ist Farben zu erkennen und richtig zu mischen.

    26. Mai 2019 Antworten

Leave a Reply